FDP Ortsverband Walldorf

Gemeinderat

Haushaltsrede 2014

Stellungnahme der FDP-Gemeinderatsfraktion 2014

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Staab, liebe Kolleginnen und Kollegen, meine Damen und Herren.

Es liegt uns wieder ein umfangreicher und auch im Sinne des neuen doppischen Haushaltsrechts detaillierter Haushalt vor. Ihnen, Frau Bürgermeisterin Staab und ihrem Kämmerer Herrn Mayer sowohl als auch allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kämmerei herzlichen Dank dafür bereits an dieser Stelle.

In wenigen Wochen werden die Walldorfer Bürgerinnen und Bürger einen neuen Gemeinderat wählen. Für den Wahlkampf wünschen wir uns einen fairen und respektvollen Umgang miteinander und sichern dies allen anderen Fraktionen in diesem Gemeinderat auch bereits jetzt zu.

Es ist so kurz vor der Kommunalwahl die Gelegenheit, die letzten Jahre Revue passieren zu lassen, Forderungen und Ergebnisse zu analysieren und in die Zukunft zu schauen.

Wir haben diese Stellungnahme zum Haushalt 2014 wie immer im Team erarbeitet, dieses Mal die bisherigen Gemeinderätinnen und Gemeinderäte der FDP-Fraktion zusammen mit den Gemeinderatskandidatinnen und –kandidaten für die Kommunalwahl im Mai. Es ist wie beim Bau eines Hauses: das Fundament ist bereits gelegt, die Architektur stimmt. Einige Tragwände sind bereits eingezogen, und nun geht es an den Ausbau der einzelnen Räume. Wie soll das geschehen? Muss vielleicht noch ein Anbau erfolgen? Wie wird letztlich die Fassade des Hauses gestaltet? Das sind Fragen, über die wir gerne in den nächsten fünf Jahren mit bewährten und mit neuen Köpfen in der FDP-Fraktion in diesem Gemeinderat diskutieren werden.

Demografischer Wandel, Bildung und Betreuung, Umwelt, energetische Sanierung und nachhaltige Finanzen waren und bleiben wichtige Aspekte in der gemeinderätlichen Arbeit.


Druckversion Druckversion 
Suche

Positionen