FDP Ortsverband Walldorf

Nachruf

Die FDP Walldorf trauert um Klaus Zimmermann


Am 21.11.2019 verstarb unser lieber Parteifreund und FDP-Altstadtrat Klaus Zimmermann im Alter von 78 Jahren. Von 1968 bis ins Jahr 1980 vertrat er gemeinsam mit seinen liberalen Mitstreiterinnen und Mitstreitern die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger im Walldorfer Gemeinderat.
1968 zog Klaus Zimmermann als 27-Jähriger für die FDP mit 2723 Stimmen in den Gemeinderat ein.
Das Foto stammt aus dem damaligen Wahlprospekt
Das Foto stammt aus dem damaligen Wahlprospekt

Nur Gerhard Vorfelder (FDP) und Jürgen Hornig (SPD) konnten damals mehr Stimmen erzielen. Bei der Gemeinderatswahl 1974 war sein Motto: „Gute Verbindung zur Bevölkerung, besonders zu Gewerbe, Handel und Industrie“. Vor allem die „gute Verbindung zur Bevölkerung“ lag ihm auch nach dem Ausscheiden aus dem Rat und bis zuletzt sehr am Herzen. Mit dem damaligen Bürgermeister Dr. Jürgen Criegee verband ihn eine enge Freundschaft. Klaus Zimmermann handelte stets nach seiner grundliberalen politischen Überzeugung. Der „Ur-Walldorfer“ war allen als die „Walldorfer Volksbank“ bekannt und mehr als beliebt. Klaus verstand es, seine Standpunkte mit Nachdruck und großer Klarheit, jedoch nie verletzend, zu vertreten. Sowohl leise als auch starke Töne waren sein Markenzeichen und diese konnte er hervorragend zum Einsatz bringen. Die FDP Walldorf trauert um ein „liberales Urgestein“.

Seiner lieben Frau Gudrun sowie seinen Kindern, Enkeln und seiner ganzen Familie wünschen wir viel Kraft in diesen schweren Stunden. In Gedanken sind wir bei ihnen. Wir werden Klaus ein ehrenvolles Andenken bewahren und danken ihm von Herzen für seinen stets wertvollen Rat sowie seinen Einsatz und seine großen Verdienste für Walldorf und die Freiheit.

Für den FDP Ortsverband, Anja Rosker und Matthias Renschler
Für die FDP Fraktion im Walldorfer Gemeinderat Dr. Günter Willinger


Druckversion Druckversion 
Suche

Positionen