FDP Ortsverband Walldorf

Stellungnahme der FDP Walldorf

Mobilfunkversorgung im Stadtgebiet Walldorf

Auf der letzten Vorstandssitzung der FDP Walldorf wurde intensiv über die Mobilfunkversorgung im Stadtgebiet Walldorf diskutiert.
Obwohl die Zahl der Mobiltelefone in den letzten Jahren auch in Walldorf stetig angestiegen ist und wohl auch weiter ansteigen wird, gibt es in einigen Teilen Walldorf keine sichere oder eine nur instabile Netzabdeckung. Bei größeren Veranstaltungen ist das Netz oft überlastet, das betrifft auch die Nutzung des freien W-LANs „Walldorf CityNet“. Auch haben sich viele Einwohnerinnen und Einwohner über den langsamen Internetzugang beschwert, wodurch ihnen Heimarbeit und ihre berufliche Erreichbarkeit erschwert wird.
Vor allem im Walldorfer Osten und Norden aber auch im Stadtkern können Walldorfer Eltern weder von ihren Kindern sicher über Mobilfunk erreicht werden, noch können sie selbst Notrufe absetzen.
Das Recht auf Zugang zu Information steht für die Walldorfer FDP gerade an einem Standort eines international tätigen IT-Unternehmens mit ganz oben auf der Agenda.
Private Anbieter sind aktuell nicht in der Lage, ganz Walldorf flächendeckend und stabil mit einem Mobilfunknetz abzudecken, so dass nach Meinung der FDP über Funkmaststandorte auf öffentlichen Walldorfer Gebäuden nachgedacht werden muss. Die bestehenden Funkmasten außerhalb des Stadtgebietes können trotz erhöhter Strahlungsleistung vor allem den Stadtkern nicht versorgen. Gegen die Standorte auf öffentlichen Gebäuden steht aber ein Grundsatzbeschluss des Gemeinderates vom 21.06.2005, der öffentliche Gebäude als Standorte von Mobilfunkeinrichtungen kategorisch ausschließt. Eine lebhafte Diskussion führte zu dem Ergebnis, dass der FDP-Vorstand sich für eine Aufhebung dieses Grundsatzbeschlusses einsetzt, da er die aktuellen Notwendigkeiten und ein geändertes Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung nicht mehr abbildet.
Gleichzeitig ist die Walldorfer FDP auf die Meinung der Walldorferinnen und Walldorfer zum Thema Mobilfunkstandorte auf öffentlichen Gebäuden in Walldorf gespannt.
Wir freuen uns über ihre emails an
matthias.renschler@fdp-walldorf.de oder
guenter.willinger@fdp-walldorf.de

Kandidat für die Bundestagswahl

Informationen zu Dr. Jens Brandenburg

Informationen zu unserem Bundestagskandidaten Dr. Jens Brandenburg, finden Sie hier:

Die Kandidaten-Webseite:
www.jens-brandenburg.de


Das Facebook-Kandidatenprofil finden Sie unter:
www.facebook.com/JensBrandenburgFDP

Rekord-Kartellstrafe

Vestager hat zu Recht die Gangart verschärft

Drei Verfahren hat die EU-Kommission seit dem Jahr 2010 gegen Google eröffnet, in allen drohen dem Internetkonzern empfindliche Strafen. Nun hat EU-Kommissarin Margrethe Vestager im ersten davon eine Entscheidung verkündet - und eine Rekordstrafe verhängt. ...

Bildungspolitik

Elternunabhängiges BAföG ist notwendiger denn je

Laut der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes arbeiten mehr Studierende, um über die Runden zu kommen. FDP-Generalsekretärin Nicola Beer erneuert die Forderung der Freien Demokraten nach elternunabhängigem BAföG. "68 Prozent der Studierenden ...

Debattenmagazin liberal

Freiheit ist ein Recht und kein Geschenk

In ihrem Buch "Haltung ist Stärke" erinnert die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger an eine Karriere im Dienste der Bürgerrechte. Für sie gilt als Leitsatz: Die Freiheit ist kein Geschenk des Staates. "Bürger sind von ...

Renten-Debatte

Neuer Generationenvertrag notwendig

Die Rentenkasse hat im vergangenen Jahr ein Minus von 2,2 Milliarden Euro eingefahren. Die Deutsche Rentenversicherung Bund  führt die Entwicklung unter anderem auf die Kosten zurückliegender Reformschritte zurück - etwa die Einführung der Mütterrente ...

Wahl zum Ministerpräsidenten

Signal der Geschlossenheit der NRW-Koalition

Letzte Etappe für Armin Laschet auf dem Weg zum Regierungschef von Nordrhein-Westfalen: Am Dienstag hat sich der CDU-Landeschef im Düsseldorfer Landtag zur Wahl als Ministerpräsident gestellt - und wurde im ersten Wahlgang mit den 100 Stimmen von Union ...


Druckversion Druckversion 
Suche

Positionen