FDP Ortsverband Walldorf

Bundestagswahl 2017

Besuch bei der Wallburg GmbH

v.l.: Jochen Haußmann, Dr. Jens Brandenburg, Matthias Renschler, Ralf Müeller<br />
v.l.: Jochen Haußmann, Dr. Jens Brandenburg, Matthias Renschler, Ralf Müeller


Die Freien Demokraten aus Walldorf hatten gemeinsam mit dem Bundestagskandidaten der FDP im Rhein-Neckar-Kreis Herrn Dr. Jens Brandenburg und dem stellvertretenden Vorsitzenden der FDP / DVP Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg Herrn Jochen Haußmann (MdL) in diesen Tagen die Gelegenheit das mittelständische Unternehmen Wallburg GmbH Industrielackfabrik mit Sitz in Walldorf zu besuchen.

Jochen Haußmann und Dr. Jens Brandenburg besuchen zahlreiche mittelständische Unternehmen insbesondere in Baden-Württemberg, um sich über die Interessen, Sorgen und Ideen kleiner und mittlerer Unternehmen zu informieren, die das Rückgrat der Wirtschaft darstellen und mit Abstand die meisten Arbeitsplätze und Ausbildungsplätze schaffen.

Die Wallburg GmbH entwickelt und produziert seit über 50 Jahren Industrielacke für unterschiedliche Produkte und Anwendungsgebiete.Spezialisiert hat sich das Unternehmen unter anderem auf Lebensmittellacke, die z. B. bei der Färbung von Ostereiern Anwendung finden. Das Unternehmen überzeugt durch Erfahrung, Kompetenz, hohe Qualitätsstandards und einem Bewusstsein für verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt.

Bei der Begehung der modernen Produktionsanlagen und der Erläuterungen über die Produktion durch den Geschäftsführer Herrn Ralf Müller wurde deutlich, dass hier mit Leidenschaft gearbeitet und innovative Entwicklung betrieben wird.

Jens Brandenburg und Jochen Haußmann zeigten sich beeindruckt und betonten, dass Dank der Innovationsfreude und -fähigkeit sowie der elementaren Teilhabe an Forschung und Entwicklung der Mittelstand für technologischen und wirtschaftlichen Fortschritt steht und so als Motor unserer wissensbasierten, europäischen Gesellschaft funktioniert.

Die 24 erfahrenen und qualifizierten Mitarbeiter sind mit Herz und Hand bei der Sache, so Ralf Müller. Die Unternehmensleitung legt größten Wert darauf gut ausbildete Mitarbeiter einzustellen – das macht es dem mittelständischen Unternehmen möglich Produkte in hoher Qualität zu fertigen.

Innovation geschieht durch Menschen: Die modernste Technik kann nur funktionieren, weil es Menschen gibt, die mitdenken und handeln. Die Qualifizierung unserer Mitarbeiter und ein schonender Umgang mit Ressourcen sind Maxime des Unternehmens, so erklärte Geschäftsführer Ralf Müller.

Auch durch den Brand der Produktion im Jahre 2008 ließ sich die Firma Wallburg nicht unterkriegen – so steht heute eine der modernsten Lackfabriken Europas hier im Walldorfer Industriegebiet.

Mitgliederversammlung

Dr. Jens Brandenburg in Walldorf

v.l.: Alexander Kohl, Dr. Jens Brandenburg, Christian Specht, Matthias Renschler
v.l.: Alexander Kohl, Dr. Jens Brandenburg, Christian Specht, Matthias Renschler

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung der FDP Walldorf konnte der FDP Ortsverbandsvorsitzende Matthias Renschler neben zahlreichen Mitgliedern und Gästen insbesondere den Bundestagskandidaten der FDP im Wahlkreis Rhein-Neckar Herrn Dr. Jens Brandenburg begrüßen. Herr Dr. Brandenburg ist 31 Jahre alt, promovierter Politikwissenschaftler, Unternehmensberater und kandidiert ein weiteres Mal zur Bundestagswahl im Wahlkreis Rhein-Neckar. Sein Credo: „Wir wollen den Einzelnen stärken.“ Er erläuterte der Versammlung seine zukunftsorientierte Haltung und dass ein "bloßes Weiter so" für Deutschland zu wenig und ein Abwarten keine Lösung ist. Mit einer guten Bildungspolitik und mehr Investitionen in Schulen können und müssen vielfältige Bildungswege und die berufliche Bildung gestärkt werden, so Brandenburg. Auch das Thema der „Digitalisierung“ liegt ihm am Herzen. So könnten die Anteile des Bundes an Telekom und Post veräußert werden, um z.B. in einen flächendeckenden Glasfaserausbau zu investieren. Sicherheit und Freiheit brauchen keine „Placebo-Gesetze“. Die Sicherheitsbehörden müssen personell und materiell sehr gut ausgestattet sein. "Die Sicherheit muss besser organisiert sein als das Verbrechen". Die aktuelle Konjunktur, so Brandenburg, ist in einer Hochphase. Die Wirtschaft profitiert zwar von historisch niedrigen Zinsen, schwachem Euro und noch nicht voll spürbaren Effekten der Digitalisierung sowie dem demografischem Wandel. Wir brauchen aber jetzt Reformen und Investitionen, damit wir in 10-20 Jahren noch vorne dabei sind. Über all diese Positionen und Themen diskutierte die Versammlung ausgiebig. Bereits zu Beginn der Versammlung, an der auch der Kreisverbandsvorsitzende der FDP Herr Alexander Kohl teilnahm und über die Tätigkeit des Kreisverbandes berichtete, konnte der Ortsverbandsvorsitzende Matthias Renschler ein weiteres neues Mitglied in den FDP Ortsverband Walldorf aufnehmen. Dabei handelt es sich um Herrn Christian Specht. Christian Specht lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in Walldorf. Von Beruf ist er Geschäftsführer eines Unternehmens in der Pharmabranche in Ulm. Wir wünschen Herrn Specht viel Freude und Spaß bei der Mitarbeit in unserem Ortsverband und freuen uns sehr darauf.

Kandidat für die Bundestagswahl

Informationen zu Dr. Jens Brandenburg

Informationen zu unserem Bundestagskandidaten Dr. Jens Brandenburg, finden Sie hier:

Die Kandidaten-Webseite:
www.jens-brandenburg.de


Das Facebook-Kandidatenprofil finden Sie unter:
www.facebook.com/JensBrandenburgFDP

Steuern

Unser Faktencheck zum ZDF-Faktencheck

Die FDP steht für Politik, die rechnen kann, und stärkt auch gerne die Medien an dieser Front. Denn so viel steht fest: Der "Faktencheck" des ZDF zur FDP-Steuerpolitik ist schlichtweg falsch. So hatten die ZDF-Experten die Forderung der Freien Demokraten ...

TV-Tipp

Sonntag: Lindner bei Anne Will

Es bleibt nur knapp ein Monat bis zur Bundestagswahl. Am Sonntag ist der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner in der Runde bei Anne Will zu Gast und spricht über die Ausgangslage der Parteien. Unter dem Motto "Merkel oder Merkel – Hat Deutschland ...

Wohnungspolitik

Mietpreisbremse ist wirkungslos und gehört abgeschafft

Die Bundeskanzlerin hat endlich eingesehen , dass mit der Mietpreisbremse die Knappheit von bezahlbarem Wohnraum nicht besser wird. FDP-Präsidiumsmitglied Volker Wissing begrüßt diese späte Erkenntnis, kritisiert jedoch, dass Merkel nicht viel früher ...

EU-Grenschutz

Innenminister blockieren Fortschritte beim Grenzschutz

Europa macht seine Grenzen immer dichter- nach innen und nach außen. Im Herbst wird das Thema Grenzkontrollen wieder richtig brisant. Denn dann läuft die jüngste Genehmigung der EU aus. Für Alexander Graf Lambsdorff, Vize-Präsident des EU-Parlaments, ...

INSM-Bildungsmonitor

Schulbildung endlich nach vorne bringen

Der Fortschritt der Länder stagniert - so lautet zumindest das Resultat des INSM-Bildungsmonitors 2017 . Zwar konnten einige Bundesländer wie Thüringen und Sachsen durchaus Verbesserungen erzielen, insgesamt haben die Fortschritte der Länder bei der Leistungsfähigkeit ...


Druckversion Druckversion 
Suche

Positionen